Tipps und Tricks Milchtank

Manchmal erscheint einem – wenn man im Handbuch blättert – die Reinigung schon aufwendig – was da alles turnusmäßig erledigt werden soll – teilweise direkt nach jedem Kaffeebezug.

Man hat den Eindruck, das Reinigen nimmt mehr Zeit in Anspruch als das Kaffeetrinken.

Nun ist meine persönliche Meinung: Das Handbuch ist keine große Hilfe dabei, – die Zeichnungen wirken extrem verwirrend. Ich habe es tatsächlich GRÜNDLICH gelesen. (obwohl es nicht beilag – ich habe es ja noch vor Lieferung der Maschine komplett geladen und ausgedruckt und es liegt bei mir auch neben der Maschine)

Ein Stichwort im Markenjury-Blog brachte mich auf eine bisher übersehene Funktion (die mir im Handbuch bis dato nicht aufgefallen ist).

Es heißt ja, den Milchschäumer nach jeder Nutzung reinigen. Wirkt aufwendig – ist aber im Grunde völlig simpel:

Wir starten mal „in der Grundposition“ – denkt Euch meinen Kaffeebecher voll schönem Latte Macchiato:


Wir wählen die Taste Sondergetränke

Und hier wählen wir Heisswasser:

Die Maschine weist uns nun an die kleine Plastikdüse „Wasserausgabe“ einzusetzen anstelle der Milchkaraffe.

DAS machen wir nicht – sondern lassen die Milchkaraffe da, wo sie ist. Und bestätigen mit der „Häkchen-Taste“.

Jetzt beginnt die Ausgabe Heisswasser

Wo normalerweise der Milchschaum rauskommt, läuft nun heißes Wasser heraus:

Der Weg des heißen Wassers geht durch den kompletten oberen teil des Milchschäumers.

Der Schlauch selbst wird aber nicht gereinigt!

Da man ja nun nicht einen kompletten Pott Heißwasser herauslassen möchten, drückt man – sowie kein milchiges Wasser mehr kommt, erneut den Knopf Sondergetränke:

Und die Ausgabe stoppt.

Natürlich baut man die Einzelteile immer wieder komplett auseinander – aber man muß das nicht bei jedem Milchbezug machen.

Diese Funktion entspricht übrigens in etwa der „Auto-Clean-Funktion“ der DeLonghi-Maschinen!

Den Schlauch kann man ganz gut unter fließendem Wasser durchspülen – und sonst – Wasser in die Karaffe anstelle von Milch – Taste „Milchschaum“ und durchspülen.

Unbedingt angeraten ist es, ein Minibürstchen zu kaufen (ich habe eine winzige Bürste vom Isi-Whip-Sahnebereiter) und das Milchfett aus den Einzelteilen der Milchkaraffe herausbürsten. Die sind nämlich sogar in der Spülmaschine hartnäckig!

Etwas passendes müßte sich (natürlich) in einem Bürstengeschäft finden – oder aber bei amazon:

Hier wäre eine Milchschlauchbürste:
http://www.amazon.de/Reinigungsb%C3%BCrste-Milchschlauchb%C3%BCrste-Aufsch%C3%A4umd%C3%BCsenb%C3%BCrste-Kaffeevollautomaten-Siebtr%C3%A4germaschinen/dp/B00152CB7M/ref=pd_sim_sbs_k_1?ie=UTF8&refRID=1QW22RJCJK54MES5Y3WM

Oder hier ein kleines Set:
http://www.amazon.de/Birkmann-199019-Mini-B%C3%BCrsten-Ring-konisch/dp/B002QVLGJU

Es lohnt sich auch, bei Besuchen auf Dult, Straßenmarkt oder einer Verbrauchermesse mal nach so etwas zu suchen – erfahrungsgemäß sind da solche Stände vertreten.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s