Philips VisaPure Advanced – Der Reinigungsaufsatz

Dieses Wochenende habe ich mal morgens das „Komplettverwöhnprogramm“ für mich gemacht – und die Gelegenheit genutzt, alle Funktionen des Geräts zu probieren – und natürlich auch zu dokumentieren.

Als erstes kommt der Reinigungsaufsatz zum Einsatz – natürlich. Man kann ihn nur angefeuchtet verwenden oder mit dem bevorzugten Reinigungsmittel.

Philips schreibt, man darf ihn auch in der Badewanne verwenden – ich habe aber ehrlich große Zweifel, ob das Gerät „wasserfest“ oder nur „spritzwassergeschützt“ ist und werde auch nochmal nachhaken, ob man das Gerät z.B. morgens in der Dusche verwenden kann – das wäre nämlich schon praktisch – wenn morgens jede Minute zählt…

So beschreibt Philips die Funktion der Reinigungsbürste:

Der Reinigungsaufsatz besteht aus 17.000 seidig weichen Bürstenfasern, die die Haut in nur einer Minute porentief reinigen – 10x gründlicher als von Hand. Dafür sorgt eine Kombination aus Rotation und Vibration: Die DualMotion-Technologie.

Besonders praktisch: Jedes Reinigungsprodukt kann mit dem Reinigungsaufsatz verwendet werden. Einfach das Gesicht anfeuchten, das Reinigungsprodukt auftragen und VisaPure Advanced in kreisenden Bewegungen über das Gesicht führen.

Dabei wird das Gesicht in drei Zonen aufgeteilt: (a) T-Zone, (b) rechte Wange, (c) linke Wange. Jede Zone wird 20 Sekunden lang behandelt, ein kurzes Vibrations-Signal kündigt den Wechsel der Zone an. Danach ist die Haut optimal für nachfolgende Pflegeprodukte wie beispielsweise Cremes oder Seren vorbereitet.

Seidenweich stimmt schon mal.

Wenn man den Aufsatz aufsteckt, erkennt das Gerät automatisch, welcher Aufsatz verwendet wird und das korrekte „Programm“ wird beim starten initiiert.

Ich gebe ein winziges Tröpfchen meiner Waschlotion auf das angefeuchtete Bürstchen

Das Gerät läuft in 3 x 20 Sekunden-Intervallen – man behandelt also T-Zone (Nase-Stirn), rechte Wange, linke Wange.

Das Mittel wird genauso (sehr leicht) aufgeschäumt, wie es sein soll:

Danach ist die Haut (bei mir) ganz ganz leicht gerötet – das ist sie aber auch, wenn ich sie mit bloßen Händen wasche und danach abtrockne.

Ob der Philips VisaPure Advanced nur wirklich porentiefer reinigt, als ein anders Gerät – ich bin nicht der Profi, das zu beurteilen.

Was ich aber beurteilen kann – die Haut ist tatsächlich superweich nach der Reinigung und fühlt sich erstklassig an. Wenn in der Beschreibung steht, daß sie nun optimal für die nachfolgende Pflege vorbereitet ist, dann erscheint mit das glaubwürdig.

Nun muß natürlich das Bürstchen auch wieder gereinigt werden, um nicht ausgerechnet mit dem Gerät für zukünftige Hautirritationen zu sorgen. Hygiene ist da schon wichtig!

Also bitte jedes Mal nach der Nutzung den Aufsatz abnehmen und mit Seife unter warmen Wasser gut ausspülen. Nur ganz sanft dabei vorgehen und keine anderen Mittel verwenden!

Um Verkeimung zu verhindern, sollte man den Reinigungsaufsatz jede Woche kurz in einer kleinen Schüssel mit kochendem Wasser abkochen. Trocknen lassen und schon ist er wieder einsatzbereit.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s